Lade Inhalte...

Chronik

Fachkuratorium empfiehlt Abschuss von "Problemwolf"

Von OÖN   15. Oktober 2021 00:04 Uhr

Fachkuratorium empfiehlt Abschuss von "Problemwolf"
Durch EU-Recht geschützt

INNSBRUCK. Das in Tirol installierte fünfköpfige Fachkuratorium für große Beutegreifer hat eine Empfehlung für den Abschuss des "Problemwolfes" MATK118 ausgesprochen.

Die Begründung des Kuratoriums lautete auf Gefährdung von Weidetieren und landwirtschaftlicher Kulturen. Auf das Konto des Wolfs, der im vorderen Ötztal herumzieht, sollen rund 50 Risse gehen. Der Abschuss werde für den Fall empfohlen, dass das Tier noch einmal nachgewiesen würde. Eine Sprecherin von Tirols LH-Stellvertreter Josef Geisler (VP) bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Tiroler Tageszeitung".

Erwartungsgemäß kritisch reagierte die Naturschutzorganisation WWF. Sie fordert in einer Aussendung die "vollständige Offenlegung aller Entscheidungsgrundlagen sowie eine europarechtlich korrekte Vorgangsweise".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less