Lade Inhalte...

Chronik

Erster bestätigter Omikron-Fall in Niederösterreich

Von nachrichten.at/apa   30. November 2021 19:23 Uhr

(Symbolbild)

ST. PÖLTEN. In Niederösterreich ist am Dienstagabend nach Angaben des NÖ Sanitätsstabes der erste Omikron-Fall nachgewiesen worden.

Der Betroffene, ein Asylwerber aus Südafrika, sei derzeit im Asylquartier in Schwechat aufhältig. "Der Mann befindet sich bereits seit mehreren Tagen in Quarantäne. Nun läuft das Contact Tracing auf Hochtouren. Alle, die vor seiner Quarantäne mit ihm Kontakt hatten, werden nun nochmals getestet", sagte Sanitätsdirektorin Irmgard Lechner.

In Tirol haben sich mindestens drei Menschen mit der Mutation angesteckt. Der erste Verdachtsfall fuhr, wie berichtet, nach einer Südafrika-Reise mit dem Zug von München nach Tirol. Nun sind alle Passagiere des betroffenen Eurocity aufgerufen, einen PCR-Test zu machen. 

In Oberösterreich gibt es zwei, in Salzburg und Vorarlberg je einen Verdachtsfall. Da warten die Behörden auf die Sequenzierung der AGES, die noch Tage dauern könnte. In weiteren Bundesländern sind derzeit keine Verdachtsfälle bekannt. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

3  Kommentare 3  Kommentare