Lade Inhalte...

Chronik

Commerzialbank Mattersburg: Chef-Büro unter dem Hammer

Von nachrichten.at/kran   17. Juni 2021 10:40 Uhr

Commerzialbank: Nun kommt Puchers B?ro unter den Hammer

Bildergalerie ansehen

Bild 1/6 Bildergalerie: Was von der Commerzialbank übrig blieb

MATTERSBURG. Die Pleite der Commerzialbank, eine der größten Insolvenzen der Republik, mündete nicht zuletzt in einem außergewöhnlichen Versteigerungsprojekt, Jetzt kommt auch unter den Hammer, was im Büro von Direktor Martin Pucher steht: Cognac, Whiskey, Aktenkoffer, Sponsor-Artikel und mehr.

Im Insolvenzverfahren der Commerzialbank Mattersburg (CBM) haben 401 Gläubiger Forderungen in Höhe von 820 Millionen Euro angemeldet, teilten die Masseverwalter im vergangenen Mai mit. Die Überschuldung liegt nach aktuellem Stand bei 700 Millionen Euro. 157 Millionen Euro sollen bar aus der Bank getragen worden sein: 99 Millionen waren zunächst verschwunden. Nur 47 Millionen wurden bisher gefunden. Eine Kriminalfall, wie es ihn nur selten geben sollte.

Um zumindest wieder etwas Geld in die Kassen zu spülen, wird versteigert, was möglich ist. Das Inventar und der Lagerbestand der Bank-Filialen mit insgesamt 3.120 Positionen kamen bereits unter den Hammer.  Mehr als 26.000 Gebote wurden abgegeben, um Schließfächer und Geldzählmaschinen, aber auch Sparbüchsen und Unmengen an Werbegeschenken zu ergattern. 

Das letzte Kapitel bildet nun die Versteigerung sämtlichen Inventars der Bank-Zentrale in Mattersburg. Das war wegen der laufenden Ermittlungen lange Zeit nicht möglich. Auch das Inventar aus dem Büro des ehemaligen Bankchefs Martin Pucher und damit so manche Kuriosität kommt am 26. Juni online auf aurena.at unter den Hammer. 

Erinnerungsstücke aus dem Chef-Büro

Geboten werden kann zum Beispiel auf Drehstuhl, Schreibtisch, Tischrechner und Co. aus dem Büro von Ex-Chef Pucher, und auch so manches Erinnerungsstück aus der Vergangenheit der Bank als Fußball-Sponsor ist dabei. Ebenfalls zu haben: Eine Sammlung an Wein- und Champagnerflaschen sowie eine Auswahl aus dem Spirituosenschrank.

Daneben bietet die Auktion noch Zugang zu Positionen wie Bankschließfächern, Tresen, Alarmanlage und Wertschranktür, Regale, Rollcontainer, Drucker und Monitore, ebenso wie unzählige Aktenkoffer und Werbeplakate für Nostalgiker.

Jeder kann mitsteigern

Die Versteigerung läuft online auf der Auktionsplattform aurena.at. Nach einmaliger Registrierung kann jeder - ob Firma oder Privatperson - mitbieten.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less