Lade Inhalte...

Chronik

Busfahrer während der Fahrt von Räuber überfallen

Von nachrichten.at/apa   24. November 2020 09:37 Uhr

Nach einer Vollbremsung konnte der Busfahrer flüchten. (Symbolfoto)

KUCHL. Ein Unbekannter hat am Montagabend im Salzburger Tennengau den Lenker eines Linienbusses während der Fahrt von Golling nach Salzburg überfallen und verletzt. Er konnte mit einem geringen Geldbetrag flüchten.

Kurz nach 20.00 Uhr bedrohte der Mann - er war der einzige Fahrgast - den Chauffeur offenbar mit einer Waffe und forderte Geld. Als dieser nicht sofort reagierte, verpasste ihm der Täter einen Schlag auf den Hinterkopf, berichtete die Polizei am Dienstag.

Der Busfahrer reagierte darauf mit einer Vollbremsung, woraufhin der Unbekannte stürzte. Das nutzte der Lenker aus, um durch die hintere Türe den Bus zu verlassen. Der Täter stieg ebenfalls aus und floh mit der Geldtasche seines Opfers in unbekannte Richtung. In dieser befand sich ein zweistelliger Euro-Betrag, sagte eine Polizeisprecherin. Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

23  Kommentare expand_more 23  Kommentare expand_less