Lade Inhalte...

Chronik

Besteht Wasser aus zwei Flüssigkeiten? Ja, wenn superkalt und unter Druck

Von Klaus Buttinger  24. Juli 2021 00:04 Uhr

Innsbrucker Chemiker untermauern im Experiment das Zweiflüssigkeitsmodell von Wasser, indem sie amorphes, glasartiges Wasser weiter verdichten

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die besonderen Eigenschaften des Wassers kommen möglicherweise daher, dass es aus zwei Flüssigkeiten besteht. Die These dazu heißt: Zweiflüssigkeitsmodell. Forscher um Johannes Bachler und Thomas Lörting von der Universität Innsbruck untermauerten jüngst diese These im Experiment, das vom Fachmagazin Proceedings of the National Academy of Sciences publiziert wurde.