Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bei Wanderung mit Enkelin im Pongau abgestürzt: 85-Jähriger tot

Von nachrichten.at/apa, 11. Juli 2024, 07:58 Uhr
Wandern
(symbolfoto) Bild: colourbox.com

FILZMOOS. Im Pongau an der Grenze zur Steiermark ist Mittwochnachmittag ein 85-jähriger Deutscher bei einer gemeinsamen Wanderung mit seiner Enkelin gestürzt und tödlich verletzt worden.

Der Mann verlor nach Angaben der Polizei beim Abstieg den Halt und fiel knapp 50 Meter tief in eine felsdurchsetzte Rinne. Der Verunglückte dürfte sich beim Absturz die lebensgefährlichen Verletzungen zugezogen haben; er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Enkelin setzte sofort nach dem Absturz einen Notruf ab und versuchte, zu ihrem verunglückten Großvater abzusteigen. Die Bergung des 85-Jährigen mittels Rettungshubschrauber stellte sich aufgrund widriger Windverhältnisse als sehr schwierig heraus, so die Polizei weiter, die Ermittlungen zum Unfallhergang aufnahm.

mehr aus Chronik

Vom Tretboot ins Wasser gesprungen: 27-Jähriger ertrank im Südtiroler Kalterer See

Zwei Tote nach Schüssen in Grazer Anwaltskanzlei

Vernachlässigung in Vorarlberger Pflegeheim? Vorwürfe nach Todesfall

Mopedlenker (17) raste in Kärnten Polizei davon

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen