Lade Inhalte...

Chronik

Autoheck 60 Meter über dem Boden

10. Januar 2022 00:04 Uhr

Autoheck 60 Meter über dem Boden
Beim Reversieren über Geländekante gerutscht

ALDRANS. Wenige Zentimeter dürften am Samstag einen Pkw-Fahrer in Aldrans im Bezirk Innsbruck-Land (Tirol) vor größerem Unglück bewahrt haben.

Der Mann kam mit dem Heck seines Fahrzeugs über den Fahrbahnrand hinaus, sodass das Auto fast zur Hälfte über einem 60 Meter tiefen Abhang hing.

Offenbar hatte der Fahrzeuglenker mit seinem Auto auf einer schmalen Straße umdrehen wollen. Dabei fuhr er zu weit zurück, sodass die Hinterreifen über die fast senkrechte, 60 Meter abfallende Böschung hingen. Das Fahrzeug kam erst zu stehen, als es mit dem Unterboden auf der Geländekante aufsetzte und daran hängen blieb.

Der Lenker konnte daraufhin die Feuerwehr alarmieren. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle und bewahrten das Fahrzeug davor, weiter abzurutschen. Sie holten für die Bergungsarbeiten einen Traktor hinzu, über ein Schleppseil wurde das Auto an der Zugmaschine befestigt und in Sicherheit gebracht.

0  Kommentare 0  Kommentare