Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Auto stürzte in Kärnten in Fluss: Familie wurde gerettet

Von nachrichten.at/apa, 19. November 2023, 09:33 Uhr
(Symbolbild) Bild: Volker Weihbold

MÖLBLING. Ein Pkw mit einer 46-Jährigen Kärntnerin und ihren beiden Töchtern, neun und zehn Jahre alt, ist am Samstagabend bei Mölbling (Bezirk St. Veit an der Glan) in die Gurk gestürzt und rund 30 Meter abgetrieben worden.

Die Familie wurde laut Polizei von der Feuerwehr aus dem Auto befreit, alle drei wurden leicht verletzt und unterkühlt ins Krankenhaus Friesach eingeliefert. Das Auto hatte zu rollen begonnen, nachdem die Frau ausgestiegen war, um Lebensmittel abzuholen.

Sie hatte den Motor laufen lassen, gab sie an, und den Leerlauf eingelegt, bevor sie ausstieg um bei dem Bauernhof die Besorgungen zu machen. Als sie plötzlich die Schreie ihrer Kinder hörte, rannte sie zum Auto zurück, das sich bereits bewegte. Es gelang ihr noch einzusteigen, den Sturz in den Fluss konnte sie aber nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand schwerer Sachschaden.

mehr aus Chronik

Österreichs Studierende kommen im Schnitt auf bis zu 51 Stunden pro Woche

Entlaufener Stier verletzte 3 steirische Landwirte

Chor-Mädchen kollabierten in der Wiener Innenstadt: Großeinsatz

Wanderer (22) in den Hohen Tauern von Blitz erschlagen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Skepsis (931 Kommentare)
am 19.11.2023 13:16

Alleine wegen der Blödh... Verzeihung- Unsitte, den Motor laufen zu lassen, gehört ihr nicht mehr.
Für manche wäre der Eselkarren die bessere Alternative. Da denkt nämlich das Fahrzeug mit.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen