Lade Inhalte...

Aufruf des Landes Tirol nach Erkrankung eines Entertainers

Von nachrichten.at/apa   29.März 2020

Glass and bottle with craft beer on a balcony at skiing village
Symbolbild

Besucher von sieben Veranstaltungen des Künstlers im Laufe des März, die bei sich oder im Umfeld Erkrankungen wie Fieber, Husten oder Atemnot feststellten, sollten sich an die jeweilige Bezirkshauptmannschaft wenden, hieß es.

Dem Land waren Auftritte am 2. und 9. März jeweils um 18.30 Uhr im "Almrausch" in Sölden, am 4. und 11. März jeweils um 18.30 Uhr im "Cin Cin" in Gerlos, am 5. und 12. März jeweils um 19.30 Uhr in der "Moskitobar" in Westendorf sowie am 13. März um 21.30 Uhr im "Jacobwirt", ebenfalls in Westendorf, bekannt.

Der Aufruf gelte vorsorglich schon beginnend mit dem 28. Februar, denn: "Ein eindeutig und mit Sicherheit abgrenzbares Fenster des ansteckungsfähigen Zeitraumes ist aufgrund der länger anhaltenden Symptome im Nachhinein nicht möglich". "Im Zuge des Aufrufes geht es auch darum, erkrankte Personen in zweiter oder dritter Linie zu erreichen", erklärte Anita Luckner-Hornischer von der Landessanitätsdirektion. Personen, die an den Terminen in den Lokalen waren und Kontakt mit dem Entertainer hatten und erkrankten, seien unter Berücksichtigung der 14-tägigen Inkubationszeit heute bei einem milden Verlauf größtenteils wahrscheinlich wieder gesund.

Der Entertainer hatte bereits über einen längeren Zeitraum Symptome einer Atemwegserkrankung aufgewiesen. Beginnend mit dem 28. Februar traten diese verstärkt auf. 

Den gesamten Aufruf finden Sie hier.

copyright  2021
26. September 2021