Lade Inhalte...

Chronik

Achtjähriger nach Verkehrsunfall im Krankenhaus gestorben

Von nachrichten.at/apa   25. April 2019

Symbolbild

BADEN. Der acht Jahre alte Bub, der am Mittwochnachmittag in Baden von einem Kleinbus erfasst und überrollt wurde, ist am Donnerstag im Krankenhaus gestorben.

Das Kind erlag im SMZ Ost in Wien seinen schweren Verletzungen, teilte das Stadtpolizeikommando Baden in einer Aussendung mit. Der Achtjährige war auf der Kinderintensivstation betreut worden.

Bereits nach dem Unfall sprach die Exekutive von "lebensgefährlichen Verletzungen" des Buben. Er wurde unter Reanimation per Notarzthubschrauber ins Spital geflogen.

Auf Scooter unterwegs

Der Lenker des Kleinbusses - ein 20 Jahre alter Zivildiener aus dem Bezirk Baden - bog trotz Abbiegeverbotes links in die Park-&-Ride-Anlage "beim alten ÖBB Parkdeck" ein, berichtete die Badener Stadtpolizei in einer Aussendung. Dabei überfuhr der Mann eine Sperrlinie. Beim Abbiegen soll der Fahrer das Kind, das gerade die Parkplatzeinfahrt überquerte, übersehen haben. Der Bub war gemeinsam mit seiner Mutter, einer 40 Jahre alten Badenerin, unterwegs gewesen. Beide fuhren auf Micro-Scootern.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik