Lade Inhalte...

Chronik

"Willst du mich heiraten?" - Fakten über die Frage der Fragen

Von nachrichten.at   15. September 2016 11:21 Uhr

Wer kann da schon Nein sagen?
Jeder zehnte Antrag wird von der Frau gemacht.

WIEN/LINZ. Immer weiter nach hinten verschiebt sich das Heiratsalter, erst nach dem 30. Geburtstag wird der Bund fürs Leben geschlossen. Die Frage stellt meistens der Mann, durchschnittlich tut er das nach 4,5 Jahren.

Das ergibt eine Umfrage des österreichischen Online-Portals www.hochzeits-location.info mit hunderten Teilnehmern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Durchwegs positiv wird das Heiraten momentan gesehen, auch in Zahlen zeigt sich dies deutlich. 2015 wurde sich österreichweit 44.502 mal das Ja-Wort gegeben, das ist ein Anstieg von neun Prozent zum Vorjahr. Oberösterreicher sind sogar besonders heiratsfreudig, ganze 11,4 Prozent ist die Hochzeitsrate im vergangenen Jahr gestiegen. 

Zwei Jahre Altersunterschied

Durchschnittlich ist der Bräutigam bei der Hochzeit 32,6 Jahre alt, die Braut 30,9. Das Heiratsalter hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich nach hinten verschoben, nämlich um zwei Jahre im Schnitt. Die beliebtesten Monate, um den Bund fürs Leben zu schließen, sind natürlich die Sommermonate, insbesondere im Mai, Juni und August wird sich gerne getraut.

 

Fast 50 Prozent heiraten nach drei bis zehn Jahren Beziehung. 21 Prozent der Befragten machten Nägel mit Köpfen und heirateten gleich im ersten Jahr, nur drei Prozent schlossen erst spät den Bund der Ehe, nämlich nach mehr als zehn Beziehungsjahren. Zu spät ist es nie: Ein Pärchen gab sich erst nach 17 Jahren das Ja-Wort.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less