Lade Inhalte...

Chronik

Statistik 2013: Weniger Eheschließungen, weniger Scheidungen

22. Mai 2014 00:04 Uhr

Statistik 2013: Weniger Eheschließungen, weniger Scheidungen

Die Zahl der Eheschließungen ist in Österreich im Vorjahr deutlich gesunken. Insgesamt gab es 36.140 Trauungen, das waren um 6,4 Prozent weniger als 2012, teilte die Statistik Austria mit. Auch bei den Scheidungen gab es einen Rückgang um 6,2 Prozent auf 15.958 rechtskräftige Trennungen.

Unabhängig davon sind 70 Prozent der Österreicher vom Sinn der Ehe überzeugt, wie eine Umfrage des Linzer "market"-Instituts ergab. Bei den Gründen für eine Eheschließung nannten 93 Prozent den Wunsch nach rechtlicher und finanzieller Absicherung, schon mit 79 Prozent folgte das Motiv, die Liebe zu seinem Partner öffentlich zu bestätigen. Fast ebenso häufig wurde das geordnete Umfeld angeführt, in dem die Kinder aufwachsen sollten.

Religiöse Gründe sowie familiärer oder gesellschaftlicher Druck spielen hingegen eine untergeordnete Rolle.

3  Kommentare 3  Kommentare