Lade Inhalte...

Chronik

Elritze als Fisch des Jahres 2016 gekürt

Von nachrichten.at   13. November 2015 13:35 Uhr

Elritze

WIEN. Nicht der Schönste, Größte und Beste verdient die Wahl zum Fisch des Jahres. Die Elritze gehört zu den gefährdeten Fischarten in Österreich.

Nach den Kriterien Schönheit und Größe hätte es die Elritze wohl nicht geschafft. Kaum fingerlang, zählt sie heute trotz ihrer „schlauen“ Überlebenstaktiken zu den gefährdeten Fischarten. Der Fisch des Jahres dient als Botschafter für bedrohte Fischartenvielfalt. Damit will das Österreichische Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz (Dachverband der Fischereivereine und Angler) aufzeigen, dass es "nur in ökologisch funktionierenden Wasserlebensräumen langfristig möglich sein wird, unsere Fischartenvielfalt als wichtigen Teil unserer Natur zu schützen und zu erhalten".

Die Elritze sei ein würdiger Fisch des Jahres für ein Plädoyer zum Erhalt der Fischartenvielfalt.

In den Gebirgsregionen heißt dieser Fisch auch Pfrille. Die kleinwüchsige Elritze kommt als Speisefisch nicht in Frage. "Daher fehlt das allgemeine Interesse. Sehr zu Unrecht, denn das ist ein hochinteressanter Fisch", heißt es im Plädoyer auf den Fisch des Jahres 2016.

Die Ursachen für den drastischen Rückgang der Elritzen sind harte Verbauungen der Gewässer, mehr als 5.000 Wasserkraftwerke, die Zerstörung von Nebenarmen und Seichtwasserzonen und der einseitige Schutz aller fischfressenden Tiere.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less