Lade Inhalte...

Chronik

Autofahrerin übersah Pferdekutsche: Zwei Verletzte

Von nachrichten.at/apa   02. Januar 2017 16:51 Uhr

Symbolbild

SANKT MARTIN AM TENNENGEBIRGE. Zwei Insassen einer Pferdekutsche am Montag, am Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in St. Martin am Tennengebirge (Bezirk Sankt Johann im Pongau) leicht verletzt worden. Eine Autofahrerin dürfte die Kutsche übersehen haben.

Die Autofahrerin aus dem Tennengau war auf der Pass-Gschütt-Straße (B166) aus Unachtsamkeit auf die Kutsche aufgefahren. Durch den Anprall wurden zwei deutsche Staatsbürger, ein 34-jähriger Mann und eine 26-jährige Frau, leicht verletzt.

In der Kutsche, die von zwei Norikern gezogen wurde, befanden sich laut Polizei insgesamt acht Gäste, darunter auch Kinder und der 44-jährige Kutscher. Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr. Die beiden Verletzten saßen in der letzten Sitzreihe im hinteren Teil der Kutsche. Nach dem Zusammenstoß scheuten die beiden Pferde, sie konnten vom Kutscher jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Deutschen suchten zur Behandlung ihrer Verletzungen selbstständig einen örtlichen, praktischen Arzt auf.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less