Lade Inhalte...

Chronik

72 Tote innerhalb von 24 Stunden, 9.513 Neuinfektionen

Von nachrichten.at/apa   23. November 2021 11:57 Uhr

HEALTH-CORONAVIRUS/NETHERLANDS
(Symbolbild)

WIEN. Die Zahl der Menschen, die an oder mit SARS-CoV-2 sterben, stieg in jüngster Zeit wieder massiv an. 72 Corona-Tote sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden in Österreich zu beklagen. 

Innerhalb einer Woche waren es 307 Covid-19-Tote. Einen leichten Rückgang gab es am Dienstag bei den Neuinfektionen mit 9.513 neuen Fällen. Allerdings lagen auch die Testzahlen leicht unter dem Durchschnitt.Am zweiten Tag des vierten Lockdowns in Österreich laborierten fast 150.000 Menschen aktiv an einer Infektion. 149.452 waren am Dienstag laut Zahlen aus dem Gesundheits- und Innenministerium mit einer Ansteckung in Quarantäne bzw. in Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank leicht auf 1.097,4, tags zuvor lag sie noch bei 1.106,9.

Die stärkste Zunahme bei den Neuinfektionen gab es weiterhin in Oberösterreich mit 2.517 neuen Fällen, gefolgt Niederösterreich mit 1.638, Tirol mit 1.385, Steiermark mit 1.152, Salzburg mit 865, Wien mit 663, Vorarlberg mit 644, Kärnten mit 462 und das Burgenland mit 187 Fällen. Sieht man sich die Neuinfektionen in den Bundesländern pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an, dann hat Salzburg die höchste Sieben-Tage-Inzidenz mit 1.724,2, gefolgt von Oberösterreich mit 1.651,8, Kärnten mit 1.421,1 und Vorarlberg mit 1.351,8. Danach kommen Tirol (1.299,6), Niederösterreich (975,1), die Steiermark (788,2) und das Burgenland (723,3). Am besten steht Wien da mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 621,2.

3.145 Menschen mit einer Infektion in Spitälern

Dramatisch war weiterhin die hohe Zahl an Corona-Patienten in den österreichischen Krankenhäusern. Es kamen wieder 91 Covid-19-Patienten innerhalb eines Tages hinzu. Mittlerweile liegen 3.145 Menschen mit einer Infektion im Spital. 577 Patientinnen und Patienten - um 15 mehr als noch am Montag - mussten intensivmedizinisch betreut werden. Innerhalb einer Woche kamen 119 Intensivpatientinnen und -patienten hinzu. Die höchste Spitalsbelegung gab es in Oberösterreich mit 694 Patientinnen und Patienten, danach kommt Niederösterreich mit 581 und Wien mit 457 Krankenhauspatienten mit einer SARS-CoV-2-Infektion.

Die Positivrate bei den Tests lag am Dienstag bei 2,1 Prozent. Innerhalb eines Tages wurden 702.142 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet, was leicht unter dem Durchschnitt der vergangenen sieben Tage lag. 455.621 davon waren aussagekräftige PCR-Tests. Seit Beginn der Pandemie wurden mehr als 136 Millionen Corona-Tests durchgeführt.

Am Montag sind 75.514 Impfungen durchgeführt worden. Laut Daten des E-Impfpasses haben 6.243.100 Menschen zumindest eine Impfung erhalten. 5.902.879 Menschen und somit 66,1 Prozent der Österreicher verfügen über einen gültigen Impfschutz. 14,3 Prozent der Bevölkerung haben sich bereits den dritten Stich geholt. Am Montag waren das 58.786 Menschen.

Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich bereits mehr als eine Million - exakt 1.079.932 - bestätigte Corona-Fälle gegeben. Davon erholt haben sich 918.366 Personen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

55  Kommentare expand_more 55  Kommentare expand_less