Lade Inhalte...

Chronik

35-Jähriger bedrohte Ex-Freundin und verwüstete Wohnung

Von nachrichten.at/apa   08. Juni 2019 15:37 Uhr

foto: VOLKER WEIHBOLD polizei polizeistreife exekutive festnahme

VILLACH. Ein 35-jähriger Villacher hat Samstagfrüh seine Exfreundin mit einer Schreckschusspistole bedroht, sie geschlagen und in ihrer Wohnung eingesperrt.

Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, gelang es der Frau nach fast zwei Stunden zu flüchten, der Mann wurde nach einer Fahndung vom Einsatzkommando Cobra festgenommen. Die verletzte Frau wurde im Landeskrankenhaus Villach behandelt.

Gegen 5.30 Uhr hatte der 35-Jährige laut Polizei an der Wohnungstür seiner Exfreundin geklopft und sich als Polizist ausgegeben. Nachdem die Frau die Tür geöffnet hatte, drängte er sie in die Wohnung, bedrohte sie mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusspistole und versetzte ihr Faustschläge. Er sperrte die Frau in einem Zimmer ein, zerstörte ihr Handy und verwüstete die Wohnung.

Fast zwei Stunden später gelang es der Frau, zu einer Nachbarin zu flüchten, die die Polizei alarmierte. Diese leitete eine Großfahndung mit Hubschrauberunterstützung ein. Der 35-Jährige wurde etwas später vor seiner eigenen Wohnung festgenommen. In seiner Wohnung fanden die Beamten drei Gewehre und eine geringe Menge an Drogen, die mit vier Patronen geladene Schreckschusspistole wurde in der Wohnung der Exfreundin sichergestellt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less