Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

20-jähriger Österreicher starb in Italiens Bergen

Von nachrichten.at/apa, 21. Juni 2024, 12:11 Uhr
Die Dolomiten Bild: EPA/ANSA

WIEN. Ein österreichischer Bergsteiger ist am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz von der Cima Grande di Lavaredo in der Dolomiten-Gegend von Belluno in Norditalien ums Leben gekommen.

Der 20-Jährige war mit seinen Eltern auf 2.600 Meter Höhe unterwegs, als er etwa 50 Meter in die Tiefe stürzte und sich in einem Seil verfing, wie die Alpinrettung gegenüber der APA bestätigte. Die Eltern schlugen Alarm.

Ein Hubschrauber der Alpinrettung startete aus der Ortschaft Pieve di Cadore und landete in der Nähe des Unglücksorts. Das Rettungsteam barg die Leiche des Bergsteigers, nahm die geschockten Eltern an Bord und brachte sie ins Tal. Über die nähere Herkunft des Toten gab es keine Angaben.

mehr aus Chronik

Nach Felssturz: Silvretta-Hochalpenstraße bis Herbst gesperrt

Ein Viertel der 4- und 5-Jährigen braucht Deutschförderung im Kindergarten

Mordprozess gegen Vater (39): Verteidigung sieht Befangenheit bei Geschworenen

Arbeiter (43) nach Insektenstich auf Baustelle in der Steiermark tot gefunden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen