Lade Inhalte...

Chronik

18-Jähriger niedergestochen: Täter weiter auf der Flucht

Von nachrichten.at/apa   22. Oktober 2019 13:49 Uhr

Symbolbild

WIMPASSING. Bei einer Messerattacke in Niederösterreich wurde ein junger Asylwerber lebensgefährlich verletzt.

In Wimpassing (Bezirk Neunkirchen) hat am Montagabend ein vorerst unbekannter Täter eine Messerattacke auf einen 18-Jährigen verübt.

Das Opfer, ein syrischer Asylwerber, wurde lebensgefährlich verletzt, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Der junge Mann wurde im Krankenhauses Wiener Neustadt intensivmedizinisch behandelt. Im Laufe des Dienstags besserte sich sein Zustand, er konnte zu Mittag auf die Normalstation verlegt werden. 

Täter flüchtete unerkannt

Laut Polizeisprecher Walter Schwarzenecker waren das spätere Opfer und sein Bruder (17) spazieren, als es zu der Attacke kam. Der Syrer wurde von hinten in die Schulter gestochen und im Lungenbereich lebensgefährlich verletzt. Der Täter flüchtete unerkannt. 

Die Suche nach dem Verdächtigen hielt am Dienstagvormittag an, das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittelte.

Der Unbekannte soll mit einer grünen Kapuzenjacke bekleidet gewesen sein. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Ternitz (Tel.: 059133-3361) erbeten.

Die Messerattacke wurde am Montag gegen 21.10 Uhr verübt. Tatort war laut Schwarzenecker der Bereich des Parkplatzes einer Wohnhausanlage.

Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald weitere Informationen vorliegen. 

Lokalisierung: Wimpassing liegt im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less