Lade Inhalte...

Chronik

15 Jahre Haft für Raubüberfälle auf Bank in NÖ

Von nachrichten.at/apa   19. Juni 2019 17:08 Uhr

Kindesentziehung: Steyrer zum vierten Mal verurteilt
Berufung wurde abgewiesen. (vowe)

WIENER NEUSTADT. Weil er zwei Raubüberfälle auf ein Geldinstitut in Altenmarkt a.d. Triesting (Bezirk Baden) begangen haben soll, ist ein 47-Jähriger am Mittwoch in Wiener Neustadt wegen schweren Raubes zu 15 Jahren Haft verurteilt worden.

Sein Komplize, der als Chauffeur fungiert haben soll, muss fünf Jahre ins Gefängnis, teilte das Landesgericht mit. Beide Urteile sind rechtskräftig.

Auf das Konto der beiden rumänischen Staatsbürger sollen die Überfälle vom 18. Dezember 2015 und vom 23. November vergangenen Jahres gehen. Der Hauptbeschuldigte soll dabei die Angestellten mit einer Pistole bedroht haben, während sein 45-jähriger Landsmann im Fluchtfahrzeug gewartet und den Mann anschließend nach Rumänien gebracht haben soll.

Die Mitarbeiter der Bank - bei dem Coup 2015 auch eine Kundin - wurden nach Polizeiangaben jeweils in den Tresorraum eingesperrt. Bei der Aktion 2015 sollen mehr als 190.000 Euro erbeutet worden sein. Nachdem die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt europäische Haftbefehle erlassen hatte, wurden die Beschuldigten im Jänner in Rumänien festgenommen und im Februar nach Österreich ausgeliefert.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less