Lade Inhalte...

Oberösterreich

Zwei Brände an einem Tag in Perg

04. Juli 2022 00:04 Uhr

Zwei Brände an einem Tag in Perg
Auch in Waldhausen blieben die Bewohner unverletzt.

BEZIRK PERG, BRAUNAU. Mehr als 20 Feuerwehren waren im Bezirk Perg im Einsatz – in Braunau brannte eine Wohnung aus.

Ein intensives Wochenende liegt hinter den Einsatzkräften der Feuerwehr. Bereits am Samstagnachmittag wurde die freiwillige Feuerwehr wegen eines Zimmerbrandes in Baumgartenberg (Bezirk Perg) alarmiert. Ein Atemschutztrupp rückte ins Brandobjekt vor, um das Feuer im Inneren zu bekämpfen. Das betroffene Zimmer stand zu diesem Zeitpunkt bereits in Vollbrand, die Flammen hatten auch auf den Dachstuhl übergegriffen, daher wurden zehn weitere Feuerwehren nachgefordert. Während drei Atemschutztrupps den Brand im Inneren bekämpften, wurde die Dachhaut mittels Teleskopmastbühne von oben gekühlt. Zugleich war eine Drohne im Einsatz. Das Wärmebild der Drohne half der Einsatzleitung dabei, die Glutnester zu finden.

Zwei Brände an einem Tag in Perg
Die Brandursache in Baumgartenberg muss erst ermittelt werden.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Dachhaut geöffnet, um an die letzten Glutnester zu gelangen und diese abzulöschen. Verletzt wurde niemand. Eine Brandausbreitung konnte verhindert werden. Die genaue Brandursache wird derzeit von einem Brandsachverständigen ermittelt.

Dachstuhl komplett zerstört

Nur Stunden später, gegen 19 Uhr, stellte in Waldhausen eine 30-Jährige am Dachboden des Wohngebäudes ihres landwirtschaftlichen Anwesens Brandgeräusche fest.Die Frau schaute genauer nach und bemerkte Rauchentwicklung im südöstlichen Bereich des Dachstuhles. Sie verständigte daraufhin ihren 42-jährigen Lebensgefährten und Hausbesitzer, der die Feuerwehr alarmierte. Zur Brandbekämpfung befanden sich zwölf Feuerwehren mit rund 140 Mann im Einsatz.

Durch den Brand wurden zwar keine Personen verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Euro. Nachdem der gesamte Dachstuhl zerstört wurde, ist das Haus unbewohnbar, die Decke im Obergeschoß ist einsturzgefährdet. Brandursache dürfte laut Ermittlungen ein Defekt der Solaranlage am Dach gewesen sein.

  • OÖ Heute: Drei Großbrände in wenigen Stunden

70 Personen evakuiert

Ein weiterer Brand beschäftigte die Helfer in der Nacht auf gestern in Braunau. Gegen vier Uhr Früh wurden die Feuerwehren Braunau und Ranshofen zu einem Wohnungsbrand im Ortsteil Neustadt alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stand eine Wohnung im siebten Stock in Vollbrand. Mehrere Atemschutztrupps starteten die Lösch- und Evakuierungsmaßnahmen. Zeitgleich wurden weitere Feuerwehren alarmiert. Die Brandbekämpfung zeigte rasch Wirkung. An der Tür zur brennenden Wohnung wurde ein mobiler Rauchverschluss angebracht, sowie zwei Hochleistungslüfter im Bereich des Treppenhauses in Betrieb genommen, um den Fluchtweg für die Evakuierung rauchfrei zu halten.

Zwei Brände an einem Tag in Perg
In Braunau konnten 70 Personen unverletzt evakuiert werden.

70 Personen wurden von Feuerwehr und Polizei gerettet und dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Sie hatten großes Glück, denn alle blieben unverletzt. Insgesamt waren fünf Feuerwehren mit 18 Fahrzeugen und 95 Mitgliedern im Einsatz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare