Lade Inhalte...

Zwei Arbeiter bei Forstunfällen verletzt

Von nachrichten.at   23.Februar 2021

(Symbolbild)

In Maria Neustift war ein 54-Jähriger in seinem Wald mit Forstarbeiten beschäftigt. Dabei wurde er von einem etwa vier Meter langen Baumstamm getroffen, der ins Rutschen gekommen war. Der Landwirt wurde mit seinem Knöchel zwischen dem Stamm und einem Baumstumpf eingeklemmt. Er wurde verletzt und musste ins Phyrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr eingeliefert werden.

Ebenfalls am Fuß verletzte sich ein 62-Jähriger Mühlviertler bei Waldarbeiten im Gemeindegebiet von Tragwein. Er und ein 71-jähriger Helfer fällten auf einem steil abschüssigen Waldstück eine etwa 60 cm dicke Buche. Der 62-Jährige bediente dabei eine Seilwinde, die an einem Traktor angekoppelt war. Weil der Stamm nicht wie geplant hangaufwärts, sondern in die entgegengesetzte Richtung fiel, wurde der Traktor mitgerissen und traf den Mann am linken Unterschenkel. Er verletzte sich schwer und musste ins UKH Linz geflogen werden.

copyright  2021
20. April 2021