Lade Inhalte...

Oberösterreich

Zigarettenglut löste Wohnungsbrand in Vorchdorf aus 

12. Februar 2019 08:47 Uhr

Brand Vorchdorf
.

VORCHDORF. Ein 32-Jähriger schlief am Dienstag am frühen Morgen mit einer brennenden Zigarette auf dem Sofa ein. Die Folge war ein Brand in seiner Wohnung in Vorchdorf (Bezirk Gmunden). 

Ausgelöst hatte das Feuer abfallende Glut, die die Matratze des Sofas in Brand steckte. Der Rauch weckte den 32-Jährigen. Er schleppte die glosende Matratze vom Wohnzimmer ins Badezimmer und schüttete Wasser auf das Brandloch. Im Glauben, das Feuer gelöscht zu haben, verließ er den Raum und schloss die Türe hinter sich. Nur zehn Minuten später jedoch roch er beißenden Rauch im ersten Stock. Der Mann eilte ins Badezimmer und sah, dass es bereits lichterloh brannte. Er weckte sofort seine Ehefrau, seinen zehnjährigen Sohn sowie den Vermieter und dessen Familie, die sich im Erdgeschoß aufhielten. Die Feuerwehren Vorchdorf, Schart und Lederau, die gegen 6.30 Uhr alarmiert wurde, konnten den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das ganze Haus verhinder. Der 32-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less