Lade Inhalte...

Oberösterreich

Zeuge rettete Unfalllenkerin vor dem Ertrinken

Von nachrichten.at   09. Mai 2022 19:20 Uhr

Pkw landet im Bach
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen das Wrack aus dem Bach. 

HELPFAU-UTTENDORF. Eine Innviertlerin hat einem jungen Mann aus Ansfelden vermutlich ihr Leben zu verdanken.

Zivilcourage hat ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land am Montagnachmittag bewiesen – und damit einer 45-Jährigen aus dem Bezirk Braunau vermutlich das Leben gerettet. Der Autofahrer hatte gegen 15:40 Uhr einen Unfall auf der B147 beobachtet und war sofort zur Unfallstelle geeilt – keine Minute zu spät, wie sich herausstellen sollte.

Pkw landete in Bach

Denn die Frau, die auf Höhe der Ortschaft Höfen die Kontrolle über ihren Pkw verloren, einen Kleinbus im Gegenverkehr gestreift, auf die Leitplanke aufgefahren und von der Fahrbahn abgekommen war, befand sich in höchster Not: Ihr Pkw hatte sich überschlagen und war auf dem Dach liegend im sogenannten Schwemmbach zum Stillstand gekommen. Als der 33-Jährige beim Wrack ankam, befand sich der Kopf der Lenkerin bereits unter Wasser. 

Totalsperre der B147

Der junge Mann zog die Frau aus dem Wagen und dürfte sie damit wohl vor dem Ertrinken gerettet haben. Die 45-Jährige wurde von Sanitätern versorgt und dann mit Verletzungen unbestimmten Grades in der Krankenhaus nach Braunau gebracht. Zur Bergung des Unfallwagens rückten die Feuerwehren Schalchen und Uttendorf an. Die B147 war für etwa eineinhalb Stunden totalgesperrt, teilte die Polizei am Montagabend mit. 

Der Wagen wurde schwer beschädigt. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung