Lade Inhalte...

Oberösterreich

Zahlungsschwierigkeiten: Was jetzt zu beachten ist

Von Manuela Kaltenreiner und Gerhild Niedoba  27. März 2020 00:04 Uhr

Zahlungsschwierigkeiten: Was jetzt zu beachten ist
Kurzarbeit oder Kündigung: Oft sind Zahlungsschwierigkeiten programmiert.

LINZ. Die AK rät Betroffenen, die nun in finanzielle Notlage geraten, mit Zahlungsempfängern neue Rückzahlungsweise zu vereinbaren.

LINZ. Was tun, wenn einem die Rechnungen über den Kopf steigen? Kurzarbeit oder gar eine Kündigung stellen viele Personen vor ungeahnte Schwierigkeiten. So können Einbußen oder der komplette Wegfall des Einkommens rasch zu finanziellen Engpässen bis hin zu Zahlungsschwierigkeiten (Rückzahlung von Krediten, etc.) führen. Auch mit solchen Problemen haben sich etliche Leser an die OÖN gewandt.

Keine Lösung ist es, fällige Zahlungen einfach nicht zu begleichen. Das führe nur zu zusätzlichen Kosten und unangenehmen Konsequenzen, warnt auch die Komsumentenschutz-Abteilung der Arbeiterkammer Oberösterreich. „Man darf den Kopf nicht in den Sand stecken“, sagt AK-Konsumentenschützerin Ulrike Weiß.
Sie rät Betroffenen, den Zahlungsempfänger zu kontaktieren (per E-Mail, damit man einen Nachweis über die Vereinbarungen hat): Dies kann entweder über die Ombudsstelle der Bank, der Bausparkasse oder des Leasingunternehmens erfolgen, mit dem eine Zahlungsvereinbarung getroffen wurde.

Der Grund für den finanziellen Engpass muss geschildert werden. „Teilen Sie mit, welche Änderungen der Rückzahlungsvereinbarung Sie vorschlagen und wie lange diese andauern soll“, rät Weiß. Vereinbart werden können etwa Ratenstundung oder Ratenreduktion bis hin zu einem tilgungsfreien Kredit für einen gewissen Zeitraum.
Vorsicht gilt bei zu langer Ratenstundung und -reduktion: Auch während der Stundung bzw. Reduktion fallen Zinsen an, wodurch sich die offene Forderung erhöht.

 

Infos unter der AK-Rechtsschutzhotline (050/6906-1) bzw. www.ooe.arbeiterkammer.at

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less