Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Windkraft-Aktien": Wie "Jake Adams" einen Linzer um 360.000 Euro betrog

Von   15. Oktober 2021 07:53 Uhr

LINZ. Opfer wurde unter Druck gesetzt, weiter einzuzahlen – Kriminalpolizei ermittelt

  • Lesedauer etwa 1 Min
Während das Leben teurer wird, sind die Zinsen für Sparguthaben weiterhin bei fast null. Das ist eine Hochzeit für Betrüger, die ihren Opfern mit verlockenden Gewinnversprechungen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Im wahrsten Wortsinn windigen Geschäftemachern dürfte ein Mann aus Linz auf den Leim gegangen sein. Der 57-Jährige investierte in angebliche Windkraft-Aktien und verlor dabei die stattliche Summe von 360.000 Euro. Wie eine Sprecherin der Landespolizeidirektion Oberösterreich