Lade Inhalte...

Oberösterreich

Wenn sich der Alltag wie ein Feiertag anfühlt

30. Mai 2020 00:04 Uhr

Wenn sich der Alltag wie ein Feiertag anfühlt
Stefanie und Winfried Banwinkler nahmen das Regenwetter im Linzer Parkbad mit Humor. Trocken blieben auch Thomas Bachl (o.r.) und Philip Kaukal (o.l.) beim Training im Fitnessstudio nicht.

LINZ. Seit gestern dürfen Oberösterreichs Bäder, Fitnessstudios und Hotels wieder für ihre Gäste öffnen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Überall Wasser. Zuerst von oben, aus den dunklen Wolken, die über der Landeshauptstadt hängen. Und dann, mit 28 Tagen Verspätung, auch endlich wieder von allen anderen Seiten. Eintauchen, abtauchen, losschwimmen. Für Stefanie Banwinkler und ihren Vater Winfried ist es ein Feiertag. Wenn die Freibad-Saison beginnt, stört auch das bisschen Regen nicht. "Für uns ist der 1.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper