Lade Inhalte...

Oberösterreich

Wenn das Essen plötzlich nach nichts schmeckt

25. November 2020 00:04 Uhr

LINZ. Zwei Drittel aller Covid-19-Patienten verlieren vorübergehend den Geruchs- und Geschmackssinn. Was das bedeutet, darüber reden Betroffene und Mediziner.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Plötzlich schmeckt die Suppe fad, und dass es nach röstfrischem Kaffee riecht, bemerken nur die anderen: Der Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn ist eines der untrüglichsten Symptome einer Covid-19-Erkrankung. Etwa zwei Drittel der Erkrankten sind davon betroffen. Laut einer Studie von Forschern der UC San Diego Health, die rund 1500 Probanden befragten, ist das häufigste erste Anzeichen einer Corona-Infektion Fieber. Gleich danach kommen Müdigkeit und Geruchs- und Geschmacksverlust.