Lade Inhalte...

Oberösterreich

Wem die Corona-Krise Angst macht: Kostenlose Psychotherapie

25. März 2020 00:04 Uhr

Wem die Corona-Krise Angst macht: Kostenlose Psychotherapie
Wolfgang Schimböck

LINZ. Berufsverband und Telefonseelsorge bieten in einer gemeinsamen Aktion ab sofort fünf Gratis-Einheiten für Betroffene an.

Krisenzeiten stellen die Psyche vieler Menschen auf eine Belastungsprobe. Das ist auch bei der aktuellen Corona-Krise mit im Moment noch unbekanntem Ausgang so. Menschen leiden unter Existenzängsten oder schlittern ins Burn-out.

Diesen psychisch von der Krise betroffenen Menschen wollen 200 Psychotherapeuten in Oberösterreich nun mit einem eigens geschaffenen Corona-Angebot helfen.

In Zusammenarbeit mit der Telefonseelsorge werden unter der Nummer 142 ab sofort Therapeuten in der Nähe vermittelt. Pro Person sind fünf Einheiten kostenlos. Die Therapiestunden werden aufgrund der aktuellen Lage logischerweise per Telefon oder Videochat abgehalten.

Zusätzlich zu den 100.000 Stunden, was in etwa 9000 Patienten entspricht, die die Gesundheitskasse als Kassentherapie über die Clearingstelle Psychotherapie finanziert und vermittelt, haben die Psychotherapeuten nun ab sofort eine Kooperation mit der Telefonseelsorge.

Wie Wolfgang Schimböck, Vorsitzender des Landesverbandes für Psychotherapie in Oberösterreich, sagt, haben sich auf einen Aufruf des Verbandes 200 der insgesamt 720 Psychotherapeuten in Oberösterreich gemeldet und sich bereit erklärt, mitzumachen.

142 wählen und fertig

Wie kommt jemand, der die Hilfe eines Psychologen braucht, zu dem neuen Service? Man muss sich zuallererst unter der Nummer 142 melden. Dann erfolgt eine Vorabklärung und schließlich die Weitervermittlung des Patienten an einen Therapeuten, der sich in der Nähe befindet, erklärt Schimböck.

Fünf Einheiten pro Person werden kostenlos angeboten. Derzeit ist das Angebot nach den Aussagen von Schimböck einmal unbegrenzt.

"Therapie auf E-Card"

Einen Selbstbehalt für die Kunden gibt es in dieser Aktion nicht. "Man könnte sagen, das ist wie Psychotherapie auf E-Card, so wie früher auf Krankenschein", erklärt Schimböck. Der Kunde braucht sich um nichts zu kümmern, abgerechnet wird in dieser reinen Oberösterreich-Aktion über die Vertragspartner. (dada)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less