Lade Inhalte...

Wels

Welser FH sagt Keimen Kampf an

Von OÖN   07. April 2020 00:04 Uhr

WELS. Die Welser Fachhochschule forscht mit der Attnanger Firma Inocon an desinfizierenden Beschichtungen, die einen Keimbefall weitgehend verhindern.

Die bisherigen Versuche verliefen vielversprechend, die Marktreife stehe bevor, betont die FH in einer Aussendung. "Unser Plasmaspray-Verfahren eignet sich für die Beschichtungen verschiedenster Oberflächen", sagt FH-Studiengangsleiter Daniel Heim. Prinzipiell lasse sich damit jede Oberfläche beschichten, die kontaminiert werden könnte. Die neu entwickelte Beschichtungsmethode wird von ihren Erfindern als umweltfreundlicher Ersatz für Desinfektionen gepriesen. Eine nur wenige Mikrometer dünne Zinkschicht wirke zuverlässig keimtötend, sei aber gesundheitlich unbedenklich. Aktuell laufen bei Inocon umfangreiche Verschleißprüfungen und Alterungstests. Gespräche mit Krankenhausausstattern laufen bereits erfolgreich.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less