Lade Inhalte...

Wels

Welser Chirurg operierte in Äthiopien: Für Blick über den Tellerrand dankbar

10. Oktober 2019 00:04 Uhr

Welser Chirurg operierte in Äthiopien: Für Blick über den Tellerrand dankbar
Fernab der bei uns üblichen Standards in Krankenhäusern: So werden Patienten nach einer Operation in einem Spital in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba medizinisch überwacht.

WELS. Oberarzt Gottfried Falkensammer berichtet über seine Arbeit am Horn von Afrika.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Der Wille zu helfen und ein Funke Abenteuerlust waren für den 36-jährigen Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen des Klinikums die Gründe, um nach 2018 heuer erneut in einem Spital in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba zu arbeiten. Ein Interview über medizinische Versorgung am Horn von Afrika und angebliche "Probleme" hierzulande: Welser Zeitung: Unter welchen Bedingungen konnten Sie in Addis Abeba operieren? Falkensammer: Die Arbeit ist alles andere als einfach: Es fehlt an
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper