Lade Inhalte...

Wels

Welser Bürgermeister Rabl ist zum dritten Mal Vater geworden

Von nachrichten.at   08. November 2020 10:31 Uhr

Storch am Welser Rathaus.

WELS. Der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) ist am Freitag zum dritten Mal Vater geworden.

Das Kind Peter hat am Freitag mit 3760 Gramm und 52 Zentimetern im Klinikum Wels das Licht der Welt erblickt. "Die Mama und das Kind sind wohlauf. Danke an meine liebe Frau, du warst sehr tapfer", so der frischgebackene Papa auf Facebook.

Zur Feier der Geburt brachte die freiheitliche Jugend Wels einen traditionellen Storch an. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Maßnahmen wurde ein Storch am Welser Rathaus und nicht, wie ansonsten üblich, bei Rabl zuhause angebracht. Ein besonderer Gag der Storchaufsteller: Wie in Amtsgebäuden vorgeschrieben, wurde der Storch mit einer Mund-Nasen-Schutz-Maske ausgestattet.

"Von nun an gehen Schritt für Schritt Peter's kleine Füße mit euch mit. Viel Freude, Glück und Gesundheit wünscht die Freiheitliche Jugend Wels", ist auf dem Banner am Welser Rathaus zu lesen. "Bei uns ist es seit Jahren Tradition, dass wir dem Vater nach der Geburt zu Hause einen Storch aufstellen und auf das Baby anstoßen. Da uns dies durch die aktuelle Corona-Situation nicht möglich war, musste ein anderer Plan her: Wir haben uns daher kurzerhand entschlossen, unseren "Freiheitlichen Storch" samt Glückwünschen am Welser Rathaus zu montieren", so Thorsten Aspetzberger, Geschäftsführender Bezirksjugendobmann Wels-Stadt und Wels-Land und Ralph Schäfer, Fraktionsobmann der FPÖ Wels. Sie schlossen sich den Glückwünschen an.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

46  Kommentare expand_more 46  Kommentare expand_less