Lade Inhalte...

Wels

Unterschiedliche Lösungansätze bei Sprachdefiziten

16. Juni 2021 00:04 Uhr

Unterschiedliche Lösungansätze bei Sprachdefiziten
Deutsch soll auch zu Haus gesprochen werden und nicht nur an der Schule.

WELS. Am Dienstag findet der erste Welser Sprachgipfel statt, zu dem Vertreter von 28 Welser Kulturvereinen geladen sind.

Da bei vielen Welser Kindern erhebliche Sprachdefizite festgestellt wurden und Corona die Probleme weiter verstärkt habe, wollen Bürgermeister Andreas Rabl und Generationenstadträtin Margarethe Josseck-Herdt (beide FPÖ) nun auch die Eltern mit ins Boot holen. Über die Kulturvereine hofft man, auf sie einwirken zu können. Denn ohne Einbindung der Eltern werde es zunehmend schwieriger, die Probleme in den Griff zu bekommen. Die Welser SPÖ hat zu diesem Thema andere Zugänge. Sie fordert die Einführung eines Chancenindex-Modells, das unter der früheren Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) begonnen wurde. Das Bildungsthema einzig auf die Sprachkompetenz zu reduzieren, bringe keine strukturellen Verbesserungen, betont SP-Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer. Sie verspricht zusätzliche Ressourcen für Schulsozialarbeit und kostenlose Nachmittagsbetreuung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less