Lade Inhalte...

Wels

"Tischlein deck dich": Neue Foodcoop in Michaelnbach

Von Michaela Krenn-Aichinger  13. Januar 2022 02:15 Uhr

"Tischlein deck dich": Neue Foodcoop in Michaelnbach
Köstlichkeiten aus der Region

MICHAELNBACH. Vier Frauen machten es zu ihrem Projekt und bringen regionale Produkte von 30 Landwirten und Direktvermarktern auf den Teller

Für die Versorgung mit regionalen Lebensmitteln gibt es in Michaelnbach nun ein neues Angebot. Landwirtin Barbara Aichinger, die Schwestern Magdalena Stockinger und Elisabeth Haberfellner sowie Katharina Schmied haben ihr Projekt "Tischlein deck dich" gestartet. Mit ihrer Foodcoop organisieren sie die Versorgung mit regionalen Lebensmitteln, die von rund 30 Landwirten, die bio oder konventionell produzieren, und Direktvermarktern geliefert werden. Was bis spätestens Dienstag Mitternacht online bestellt wird (www.tischleindeckdich.jetzt), können die Kunden am Freitagnachmittag in der "Alten Tischlerei" (Am Sonnenhang 2) in Michaelnbach abholen. Das Angebot reicht von Milchprodukten, Brot und Gebäck, Nudeln, Obst und Gemüse über Fleisch, Säfte, Öle bis hin zu Alkoholischem und selbst gemachten Grußkarten und Taschen. Die Bezahlung wird online abgewickelt, die Kunden laden mittels Banküberweisung ein Guthaben auf, von dem die Einkäufe abgezogen werden.

"Die Grundidee des gemeinsam organisierten Einkaufs regionaler Produkte ist beim Ideenkirtag, einem Bürgerbeteiligungsprozess in Michaelnbach, entstanden, Corona hat das Projekt beschleunigt", sagt Magdalena Stockinger, die am Gemeindeamt im Ort arbeitet und deren Opa früher die Tischlerei hatte. Finanzielle Unterstützung kam durch eine Förderung der LEADER-Region Mostlandl-Hausruck in Höhe von 5700 Euro.

"Tischlein deck dich" ist Ende Dezember gestartet, derzeit sind bereits mehr als 50 Kundinnen und Kunden registriert, die zum Teil auch ihre Wocheneinkäufe erledigen, da das Sortiment sehr vielfältig ist.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Michaela Krenn-Aichinger

Lokalredakteurin Wels

Michaela Krenn-Aichinger

0  Kommentare 0  Kommentare