Lade Inhalte...

Wels

Startschuss für Ausbau der Fernwärme: 25.000 neue Kunden sind das Ziel

10. April 2021 00:04 Uhr

Startschuss für Ausbau der Fernwärme: 25.000 neue Kunden sind das Ziel
eww-Vorstände Niedersüß (l.) und Nöstlinger (r.) mit Bürgermeister Rabl

WELS. eww Gruppe baut in Wels sieben Kilometer langen Nordring bis zum Klinikum.

Am Donnerstag fiel der Startschuss für Österreichs größtes Fernwärmeprojekt. Die eww Gruppe erweitert ihr Netz in Wels. Der geplante Nordring beginnt bei der Welser Abfallverwertung und mündet ins bestehende Fernwärmenetz nahe dem Welser Klinikum. Die Verlegung dauert neun Monate. Die Kosten für die sieben Kilometer lange Rohrleitung betragen acht Millionen Euro.

Die eww Gruppe setzt in der Ausführung des Projektes auf regionale Partner. Die ARGE Porr-Felbermayr führt den Tiefbau durch, die Zauner Anlagentechnik in Wallern erledigt den Rohrleitungsbau.

Derzeit sind 30.000 Menschen in Wels und Thalheim an das Welser Fernwärmenetz angeschlossen. Im Endausbau könnten 55.000 Kunden Wärme aus der Müllverbrennung beziehen. Die dort gewonnene Energie wird mittels 100 Grad heißem Wasser zu den Hausleitungen transportiert. Konkret führt die Leitung von der WAV in der Mitterhoferstraße über die Ginzkeystraße/Flugplatzstraße bis zum Kreisverkehr Römerstraße/Wallererstraße. Die eww Gruppe bewirbt die Fernwärme als Klimaretter, weil mit ihrem Einsatz Tausende Tonnen Co2 eingespart werden können.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less