Lade Inhalte...

Wels

SP-Kandidatin Wimmer lässt die Stadtpolitik sein

11. Oktober 2021 00:04 Uhr

SP-Kandidatin Wimmer lässt die Stadtpolitik sein
Petra Wimmer

WELS. Was die Welser Zeitung in der Vorwoche bereits andeutete, wurde am Freitag Gewissheit. SP-Kandidatin Petra Wimmer wird sich nach ihrer Niederlage nicht um einen der zwei verbliebenen Sitze im Welser Stadtsenat bewerben.

Sie kehrt wieder in die Bundespolitik zurück: "Im Wahlergebnis sehe ich keinen Arbeitsauftrag, in die Stadtpolitik zu wechseln", so Wimmer in einem Statement: Sie werde Abgeordnete im österreichischen Nationalrat bleiben.

Heute wird die Welser SPÖ bei einer Pressekonferenz ihr Team im künftigen Stadtsenat präsentieren. Parteivorsitzender Klaus Schinninger und der bisherige Fraktionschef Stefan Ganzert dürften das Rennen machen. Im Stadtparteiausschuss am Freitag wurden auch die Funktionen in der SP-Fraktion neu verteilt. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Laurien Scheinecker als Ganzerts Nachfolgerin nominiert worden sein.

Nach der Wahlniederlage versprach die SPÖ eine seriöse, ehrliche und harte Selbstanalyse über ihren Zustand sowie die Bereitschaft zur Veränderung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less