Lade Inhalte...

Wels

Polizei greift durch: Bereits mehr als 100 Anzeigen

24. März 2020 04:37 Uhr

Polizei greift durch: Bereits mehr als 100 Anzeigen
Gerhard Kroiß, Sicherheitsreferent und Vizebürgermeister

WELS. Zwei Probleme in Wels: Jugendliche treffen sich zum Grillen in der Au sowie Gruppen an Tankstellen

  • Lesedauer etwa 1 Min
Eines vorweg, viele Welser halten sich vorbildlich an die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung und bleiben zu Hause, allerdings hat die Polizei bereits mehr als 100 Personen wegen Verstößen gegen die Coronavirus-Verordnungen angezeigt. Derzeit gäbe es zwei Probleme, sagt Vizebürgermeister und Sicherheitsreferent Gerhard Kroiß (FP). "Jugendliche, die sich zum Grillen in der Au verabreden sowie Leute, die sich bei Tankstellen treffen." Uneinsichtige werden von der Polizei rigoros
 

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

Sie benötigen lediglich ein Benutzer-Konto auf nachrichten.at: