Lade Inhalte...

Wels

Pensionistin fiel auf falsche Polizistin rein

Von nachrichten.at   22. Juli 2021 08:43 Uhr

Symbolbild.

WELS. Am Mittwoch erhielt eine 83-jährige Pensionistin aus Wels einen Anruf einer Betrügerin, die sich als Polizistin ausgegeben hat.

Die Betrügerin habe angegeben, dass die Tochter der 83-Jährigen einen schweren Autounfall gehabt haben soll. Da die Versicherung des Fahrzeuges abgelaufen sei, müsse die Pensionistin einen nicht genannten Betrag in Bargeld oder Goldschmuck bezahlen. Das Opfer hatte zuhause Bargeld und Schmuck in einem Tresor verwahrt und übergab dieses gegen 11 Uhr in einer grünen Handkassa der unbekannten Frau vor dem Wohnhaus. Nachdem die 83-Jährige ihre Tochter im Nachhinein jedoch telefonisch erreichen konnte, erstattete diese am späten Abend Anzeige. 

Zu der Täterin gibt es folgende Beschreibung:

Sie soll in etwa 30 Jahre alt, mittelgroß und schlank gewesen sein. Die Täterin habe schwarze glatte Haare, sei gepflegt und hätte im oberösterreichischen Dialekt gesprochen. Die Betrügerin soll eine blaue Hose sowie einen blauen Pullover getragen haben. 

Die Polizeiinspektion bittet um Hinweise unter folgender Nummer:

059133/4194

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less