Lade Inhalte...

Wels

Nur sechs Brennpunktschulen: Kritik aus Wels an ÖVP-Minister Faßmann

19. Mai 2021 00:05 Uhr

WELS. Hoher Sprachförderbedarf – Bürgermeister und Referentin verlangen mehr Unterstützung.

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Uns geht eine halbe Generation verloren", warnt der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) eindringlich vor Sprachdefiziten an Welser Pflichtschulen. Doch nur sechs von zwölf Welser Brennpunktschulen seien vom Ministerium zuletzt als solche auch anerkannt worden, kritisiert Rabl: "Das ist zu wenig und ich habe deshalb an Minister Faßmann neuerlich einen Brief geschrieben mit der Bitte um zusätzliche Unterstützung." Aus Sicht der Stadt müssten fünf von sechs Mittelschulen und neun von elf