Lade Inhalte...

Wels

Neue Parkanlagen müssen künftig von Wohnbauträgern mitfinanziert werden

18. Oktober 2019 00:04 Uhr

Neue Parkanlagen müssen künftig von Wohnbauträgern mitfinanziert werden
Die 50 Parkanlagen im Welser Stadtgebiet haben zusammen ein Ausmaß von 56 Hektar.

WELS. Knapp ein Drittel der Welser Grünflächen ist erneuert. Das Ziel sind 10.000 Stadtbäume.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die 50 Parkanlagen in der Messestadt wurden seit 2016 schrittweise erneuert. Bis 2020 soll der Masterplan zur Hälfte erledigt sein. Knapp ein Drittel der Welser Parks ist inzwischen saniert. Dafür wurde bisher mehr als eine Million Euro investiert. Öffentliches Grün wird künftig nicht nur aus Steuergeldern finanziert. "Die Wohnbauträger müssen über Infrastrukturbeiträge Zuschüsse leisten", sagt Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ). Im ÖEK (Örtliches Entwicklungskonzept) sind Parkanlagen
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper