Lade Inhalte...

Wels

Neue Hecken zwischen den Feldern für Wildtiere

Von Michaela Krenn-Aichinger  23. November 2021 00:04 Uhr

WAIZENKIRCHEN. In Waizenkirchen arbeiten Grundbesitzer und Jäger zusammen und schaffen Rückzugsmöglichkeiten

  • Lesedauer etwa 1 Min
Durch die stetig wachsende Bodenversiegelung und die intensive Landwirtschaft kommt die heimische Tierwelt zunehmend in Bedrängnis, Rückzugsräume für Wildtierarten schwinden. In den vergangenen Jahrzehnten sind viele Hecken und Sträucher verschwunden, um Platz für mehr Ackerflächen und immer größere landwirtschaftliche Maschinen zu machen.