Lade Inhalte...

Wels

Nach OÖ-Wahlen: Welser SP-Kandidatin kehrt Kommunalpolitik den Rücken

Von nachrichten.at/apa   09. Oktober 2021 11:19 Uhr

Petra Wimmer (SP)

WELS. Die Welser SPÖ-Bürgermeisterkandidatin, Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer, will nach der Niederlage gegen Amtsinhaber Andreas Rabl (FPÖ) der Kommunalpolitik den Rücken kehren und im Parlament bleiben.

Sie sehe im Ergebnis der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl "keinen Arbeitsauftrag an mich in die Welser Stadtpolitik zu wechseln", teilte sie am Samstag via Aussendung mit. Über weitere personelle und inhaltliche Weichenstellungen will die Stadt-SPÖ am Montag informieren.

Die Welser FPÖ hat bei den Kommunalwahlen am 26. September einen großen Erfolg eingefahren: Sie kam auf 45,98 Prozent - plus 2,9 Prozentpunkte. Der amtierende Stadtchef Rabl holte sich bei der Bürgermeisterwahl im ersten Durchgang eine absolute Mehrheit von 60,13 Prozent. Die SPÖ landete mit 23,37 Prozent (minus 3,62 Prozentpunkte) auf dem zweiten Platz, Wimmer schaffte 21,42 Prozent. Die einst rote Stadt Wels war bereits 2015 von der FPÖ umgefärbt worden. Das Ziel der SPÖ, sie heuer zurückzugewinnen, scheiterte.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

32  Kommentare expand_more 32  Kommentare expand_less