Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. April 2019, 22:25 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. April 2019, 22:25 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

"music unlimited": Festival lockt sogar Besucher aus Nordamerika nach Wels

WELS. 80 Musiker aus vier Kontinenten zu Gast – Glasschalen-Konzert in den Minoriten.

"music unlimited": Festival lockt sogar Besucher aus Nordamerika nach Wels

Samstag, 19 Uhr: "Till by Turning"-Trio Bild: Manuel Wagner

Fans improvisierter Musik treffen sich am ersten November-Wochenende in der Einkaufsstadt – zum Festival "music unlimited" des Kulturvereins "Waschaecht". 80 Musiker aus zehn Nationen geben von 7. November bis 9. November bei 17 Konzerten den Ton an; 1700 Gäste aus Mitteleuropa sowie den USA und Kanada werden zur 28. Auflage von "music unlimited" erwartet.

Neben den Gastspielen im Schl8hof (ab 19 Uhr) werden auch musikalische Appetitanreger bei freiem Eintritt an den Nachmittagen an anderen Spielorten ausgelegt werden: Der belgische Klangkünstler Frédéric Nogray wird Sonntag (14 Uhr) mit großen Glasschalen den Festsaal in den Minoriten zum Klingen bringen. Ebendort konzertieren am Samstag (15 Uhr) der sensationelle griechische Sängerin Savina Yannatou und der britische Kontrabassist Barry Guy.

Christoph Herndler aus Gaspoltshofen spielt in Kooperation mit der "Int. Gesellschaft für Neue Musik" in der Stadtpfarrkirche ein Orgelkonzert (Samstag, 14 Uhr).

Im Schl8hof sind Größen wie "The Ex", "The Thing & Ken Vadermark", Harris Eisenstadt oder "Elektroguzzi" mit Mats Gustafsson zu hören. Ein Höhepunkt ist (Samstag, 19 Uhr) der Auftritt des Improvisations-Orchesters "GIS Orchestra" mit Proponenten aus dem Zentralraum Wels-Linz.

Das in der internationalen Musikszene hochgelobte Festival würde ohne den Einsatz vieler Welser nicht funktionieren. Der Großteil der etwa 100 Mitarbeiter engagiert sich ehrenamtlich – beim Fahrdienst, hinter der Bar, im Festival-Restaurant, in dem Michael "Shorty" Kurz Küchenchef ist. Auf dem Speiseplan stehen vor allem Gerichte auf Basis biologischer und regionaler Zutaten. "Auch das schätzen die Künstler bei uns", sagt Pressesprecher Sebastian Achleitner. Zusätzlich zur individuellen Künstlerbetreuung vor und nach deren Auftritten. Diese liegt seit Jahren in bewährten Händen von Waschaecht-Mitarbeitern. (müf)

Alle Informationen auf: www.musicunlimited.at.

Kommentare anzeigen »
Artikel 03. November 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

"Wasserstoff-Antrieb wird für Lkw wirtschaftlich interessant"

THALHEIM. In Thalheim arbeiten im Forschungslabor Fronius 600 Mitarbeiter an einer Vision: Unsere ...

Grüne Idylle soll Helikopter-Flugplatz und mehreren Hangars weichen

NIEDERTHALHEIM. Ein Bundesheer-Offizier plant in Niederthalheim bei Schwanenstadt mitten am Land ein ...

Singen in Altenheimen wird zum Exportschlager

WELS. In den Welser Seniorenheimen wird gerne und viel gesungen.

Drogendealer zückte Pistole

WELS. Mit einer schwarzen Schreckschusspistole zielte ein 65-jähriger Drogendealer in einem Gastgarten in ...

Wo kommt die Busdrehscheibe hin? Linie Wels fragt ihre Kunden

WELS. Das Tauziehen um die Gestaltung des Verkehrs in der Innenstadt geht weiter – nicht nur wegen der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS