Missionspreis geht an die NMS Gaspoltshofen

Von OÖN   12.Februar 2019

Missionspreis geht an die NMS Gaspoltshofen
Einer von fünf Missionspreisen ging an die NMS Gaspoltshofen.

Bischof Manfred Scheuer und die Missionsstelle der Diözese Linz haben die Neue Mittelschule Gaspoltshofen mit dem Missionspreis ausgezeichnet. Die Schulgemeinschaft unterstützt bereits seit vielen Jahren Projekte in der Pfarre Barreiras in Brasilien. Entstanden ist das Projekt "Hilfe zum Leben" durch den aus Gaspoltshofen stammenden Richard Weberberger, der Bischof in Barreiras war. Er pflegte den Kontakt zu seiner Heimatpfarre und war immer wieder auch in der Schule zu Gast, um über Brasilien zu berichten.

Die Schulgemeinschaft brachte 20 Jahre lang Mittel für ein Straßenkinderprojekt auf. Unterstützt wurde auch eine Schule für Kleinbauernfamilien, die Weberberger kurz vor seinem Tod 2010 noch eröffnen konnte.

Weitergeführt wird die Arbeit in Barreiras von Missionar Martin Mayr. In den vergangenen zehn Jahren wurden rund 37.000 Euro an Spenden von der NMS aufgebracht, unter anderem durch Bastelarbeiten von Schülern, die bei diversen Veranstaltungen verkauft wurden. Die Mittel wurden beispielsweise für die Unterstützung von Familien, die auf den Müllhalden von Barreiras leben, sowie für Schulausstattung und Unterrichtsmittel verwendet.