Lade Inhalte...

Wels

Land stellt das Eferdinger Becken unter Schutz

Von OÖN   29. Juni 2021 00:04 Uhr

EFERDING. Das Eferdinger Becken ist offiziell zum Europaschutzgebiet erklärt worden. Die Landesregierung hat diesen Beschluss am Montag einstimmig gefasst.

"Mit der Unterschutzstellung des Eferdinger Beckens in einem Umfang von mehr als 1300 Hektar konnte eine wertvolle Biodiversitätsfläche in Oberösterreich langfristig gesichert werden", kommentierte der für Naturschutz zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FP) den Beschluss.

Mit der Erklärung zum Europaschutzgebiet soll gewährleistet werden, dass bestimmte Lebensraumtypen und Tierarten innerhalb eines Gebietes erhalten werden. Im Fall des Eferdinger Beckens umfasst das schützenswerte Areal exakt 1346,02 Hektar und beinhaltet mehr als 25 Kilometer größerer Fließgewässer wie etwa die Donau und deren Zubringer sowie anhängige Uferrandstreifen. Aus naturschutzfachlicher Sicht sind laut Haimbuchner vor allem die "Ottensheimer Streuobstwiesen" mit einer Fläche von etwa 30 Hektar besonders schützenswert.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less