Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

"Kaffee ist unsere Leidenschaft": Junges Ehepaar eröffnet Kaffeeothek

Von Erik Famler , 09. Mai 2019, 08:40 Uhr
"Kaffee ist unsere Leidenschaft": Junges Ehepaar eröffnet Kaffeeothek
Ende Juni ist am Welser Stadtplatz die Eröffnung vorgesehen.

WELS / SIPBACHZELL. Stefan und Ines Grillmair erfüllen sich am Welser Stadtplatz ihren Lebenstraum.

Stefan und Ines Grillmair aus Sipbachzell sind nicht nur leidenschaftliche Kaffeegenießer. Das junge Ehepaar aus Sipbachzell möchte sein liebstes Genussmittel nun auch vermarkten und den Welsern die Vorzüge von bis zu 100 Kaffeesorten schmackhaft machen. Über Crowdfunding sammeln die beiden derzeit Geld für die Eröffnung ihrer Kaffeeothek an der Adresse Stadtplatz 42.

Die Welserin und der Sipbachzeller lernten sich in der Ischler Hotelfachschule kennen, wo sie auch gemeinsam maturierten. Anschließend flogen beide zwecks Praktikum nach Neuseeland. Dort machten sie eine überraschende Erfahrung: "Wir lernten eine ganz andere Kaffeekultur kennen. Wer in Neuseeland Kaffee ausschenkt, muss ausgebildeter Barista sein. Das sind speziell geschulte Fachleute für Kaffeezubereitung", sagt Stefan.

Nach weiteren Wanderjahren in der Hotellerie und Gastronomie folgte die Heimkehr. 2016 wurde geheiratet und in die Ausbildung investiert. Nun ist Ines Konditormeisterin, Diplom-Barkeeperin und Barista, während Stefan als Röster, Weinakademiker und Sommelier diplomierte.

Bis zur Eröffnung ihrer Kaffeeothek Ende Juni sind es noch ein paar Wochen. Aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten im alten Stadtplatzhaus ist einiges zu tun. Für die Finanzierung seines Projekts bittet das Ehepaar um Unterstützung bei seinen künftigen Kunden. Aus diesem Grund haben die Eltern einer 14 Monate alten Tochter eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen.

Weil sowohl Stefan als auch Ines ausgewiesene Qualitätsfanatiker sind, empfiehlt sich ihr künftiges Geschäft als erste Adresse in Sachen Kaffeegenuss. Der Vergleich zum Genussmittel Wein sei durchaus naheliegend: "Die Aromatik und Komplexität des Anbaus ist ähnlich", betont das tüchtige Startup-Paar.

Beide interessieren sich auch für die Herkunft und die Produktionsweise. Ihr Kaffee hätte mit jenem aus dem Supermarkt nichts gemeinsam: "Geschmacklich ist der oftmals eine Katastrophe", befindet Ines. Ihre Ware wird ausnahmslos bei Röstern geordert, die für Fairness im Anbau und in der Verarbeitung garantieren. Das Crowdfunding-Geld investiert das Ehepaar unter anderem in den Ankauf einer Kaffeemaschine der Extraklasse. Eine "La Marzocco" – den Rolls-Royce unter den Geräten. Die Kaffeeothek wird als Laden und kleines Café geführt. Zur verflüssigten Edelbohne werden süße Kleinigkeiten serviert.

Weitere Infos auf www.startnext.com

mehr aus Wels

"Stader Advent" und Krippenausstellung

Am bisher besten Tag besuchten 40.000 Menschen die Weihnachtswelt

Konzertgala mit Cornelius Obonya

Auf Geschichtstour mit 27-jährigem Museumsleiter

Autor
Erik Famler

Lokalredakteur Wels

Erik Famler
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen