Lade Inhalte...

Wels

In der Krise ist Zusammenhalt der Betriebe gefordert

20. November 2020 00:04 Uhr

In der Krise ist Zusammenhalt der Betriebe gefordert
Christoph Wimberger und Kerstin Breiteneder haben AppRaum gegründet.

MARCHTRENK. Kassensoftware-Entwickler hat viele Härtefälle unter den Kunden und streicht Kosten einen Monat lang.

Die beiden Informatiker Christoph Wimberger und Kerstin Breiteneder haben ihr Unternehmen AppRaum vor fünf Jahren gegründet, als die Registrierkassenpflicht eingeführt wurde. Sie entwickeln in ihrem Büro im ehemaligen Hoval-Gebäude in Marchtrenk mit einem kleinen Team Kassensoftware-Lösungen. Die Corona-Krise trifft auch sie. "Aber in keinem existenzbedrohenden Ausmaß. Doch viele unserer Kunden, darunter viele Kleinstunternehmer, sind massiv betroffen", sagt Wimberger. Dazu zählen unter anderem Gastronomen und Dienstleister wie Masseure, Fußpfleger und Kosmetiker. Vor allem Ein-Personen-Unternehmen und Kleinstunternehmen. Nachdem sich die Härtefälle mehrten und Kunden klagten, dass sie über Monate hinweg nur wenige Einnahmen hatten, entschied sich das Unternehmen zu helfen und einen Monat lang nichts für die Kassensoftware, den Telefonsupport und Zusatzpakete zu verlangen. "Mit dieser Aktion möchten wir unseren Teil dazu beitragen, um gemeinsam gestärkt aus dieser Krise hervorgehen zu können. Es würde mich sehr freuen, wenn viele andere Unternehmen diesem Beispiel folgen", sagt Geschäftsführer Christoph Wimberger.

AppRaum betreut Kunden in Österreich und seit einem Jahr auch in Deutschland. (krai)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less