Lade Inhalte...

Wels

Grüne Idylle soll Helikopter-Flugplatz und mehreren Hangars weichen

Von Erik Famler 19. April 2019

Grüne Idylle soll Helikopter-Flugplatz und mehreren Hangars weichen
Aus dem Anwesen eines Heerespiloten soll ein Helikopterzentrum werden.

NIEDERTHALHEIM. Ein Bundesheer-Offizier plant in Niederthalheim bei Schwanenstadt mitten am Land ein Hubschrauber-Zentrum. Nun läuft eine Bürgerinitiative dagegen Sturm.

In der 1100-Seelen-Gemeinde Niederthalheim im Bezirk Vöcklabruck wirbeln Pläne des Bundesheer-Majors Andreas Buchmayr viel Staub auf. Der Pilotenausbildner will über die Firma FTE Aeronautical Solutions auf seinem Bauernhof in mehreren Ausbaustufen ein Hubschrauber-Zentrum errichten.

Neben Hangars seien ein Heliport und auch eine Werkstätte vorgesehen, in der Hubschrauber umgerüstet werden sollen. Zudem machen Gerüchte die Runde, wonach der Major mit einem US-amerikanischen Rüstungskonzern in Verbindung steht. Buchmayr spricht von Wirtshausgeplänkel unter der Gürtellinie. Nähere Details will er am 29. April bei einer Projektpräsentation verraten.

In der Ortschaft Öldenberg, die sich nahe an der Grieskirchner Bezirksgrenze befindet, reagieren die Anrainer besorgt: "Wir leben hier in einer Naturidylle, die nun unter Zuhilfenahme höchster politischer Kreise zerstört werden soll", sagt Berthold Gruber, der mit anderen Ansässigen eine Bürgerinitiative gegründet hat. Diese macht der Gemeinde Vorwürfe im Zusammenhang mit der geplanten Umwidmung: "Die Zufahrt ist schmal, es gibt auch keinen Kanal dorthin. Warum die Gemeinde überhaupt eine Umwidmung in Betracht zieht, ist mir schleierhaft", argwöhnt Gruber.

Bürgermeister Hans Öhlinger (VP) rechtfertigt sein Vorgehen mit juristischen Zwängen: "Herr Buchmayr ist an die Gemeinde mit seinem Umwidmungswunsch herangetreten. Wir haben daraufhin einen Grundsatzbeschluss für ein Feststellungsverfahren gefasst. Dieses Recht räumen wir jedem Bürger ein."

Er bewege sich sauber auf dem Rechtsweg, betont der Projektwerber. Sein Vorhaben befinde sich aber erst im Frühstadium, daher werde er die von der Bürgerinitiative kolportierten Gerüchte nicht weiter kommentieren, sagt Buchmayr.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Erik Famler

Lokalredakteur Wels

Erik Famler
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less