Lade Inhalte...

Wels

Große Bühne für Vereine und eine saubere Mobilität

16. September 2019 00:04 Uhr

Große Bühne für Vereine und eine saubere Mobilität
Grieskirchner Vereine gestalten am Samstag ab 10 Uhr ein vielfältiges Programm.

GRIESKIRCHEN. Aktionstag am 21. September in Grieskirchen: Leistungsschau der Ehrenamtlichen und Kampagne für umweltfreundlichen Verkehr.

Die Bezirksstadt kombiniert den Mobilitätstag am 21. September mit dem Tag der Vereine, die ab 10 Uhr auf dem Kirchenplatz ein buntes Programm bieten werden. Der Alpenverein und die Naturfreunde rücken mit Klettertürmen an, die Eisenbahnermusikkapelle spielt auf und der Brauchtums-, Kultur- & Perchtenverein gibt Einblicke in die Kunst des Maskenschnitzens.

Am Roßmarkt geben die Faustballer, die Rolling Bones und der SV Pöttinger Grieskirchen Vollgas. Mit der Aufführung des Märchens "Schneewittchen" von Kindern der integrativen Ferienwoche, mit Volkstanz, Gesang, Karate und Zumba ist auf der Bühne Abwechslung garantiert.

Nicht nur die Leistungen der engagierten Ehrenamtlichen in den Vereinen werden am Samstag vor den Vorhang geholt, sondern auch das Thema saubere Mobilität rückt ins Rampenlicht. Anlässlich der europäischen Mobilitätswoche werden umweltfreundliche Alternativen zum Auto präsentiert. Spezielle Lastenräder und Dreiräder können getestet werden. Der Radclub Grieskirchen lädt zu einer gemeinsamen Ausfahrt ein.

Den Autoschlüssel abgeben

Das Elektroauto der Mobilcard Grieskirchen kann man diese Woche ohne Mitgliedschaft nutzen. Prominente Personen in der Gemeinde verzichten eine Woche lang auf das Privatauto. Es wird auf dem Gemeindeparkplatz abgestellt, kunstvoll verpackt und der Autoschlüssel offiziell abgegeben. Grieskirchnerinnen und Grieskirchner werden aufgerufen, diesem Beispiel zu folgen und mit Öffis oder dem Rad zu fahren oder zu Fuß zu gehen.

Die Klima- und Energiemodellregion Mostlandl (KEM) und der ÖAMTC bringen einen Fahrradenergiesimulator auf den Kirchenplatz. Hier kann man ausprobieren, wie viel Energie durch das Treten der Pedale erzeugt werden kann und wie viel davon in unserem Alltag verbraucht wird. Die KEM wird auch eine Straßenumfrage zum Thema öffentlicher Verkehr durchführen und über aktuelle Projekte informieren.

Außerdem werden Kinder Straßenflächen mit Blumen, Bäumen und Tieren bemalen.

Anlässlich der Mobilitätswoche kommt auch der bekannte Risikopädagoge Gerald Koller nach Grieskirchen. Er geht am Mittwoch (18.30 Uhr) im Sitzungssaal der Gemeinde der Frage nach "Ist das Abendland noch zu retten?". Gebeutelt von Krisenpanik nimmt der Optimismus, mehr aber noch der Zusammenhalt ab. Dahinter steckt eine "gesamtgesellschaftliche Cortisolvergiftung, die den Blick auf Wesentliches trübt", sagt Koller.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less