Lade Inhalte...

Wels

FPÖ-Wels reagiert auf SP-Kritik an Postenbesetzung

21. Oktober 2019 00:04 Uhr

FPÖ-Wels reagiert auf SP-Kritik an Postenbesetzung
Ralph Schäfer verteidigt Besetzungen.

WELS. Die SPÖ kritisierte zuletzt die Bestellung von Johanna Franzmayr als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und von Johann Wadauer als neuer Chef der Dienststelle Veranstaltungsservice und VHS.

In einer Presseaussendung verteidigt nun FPÖ-Fraktionsobmann Ralph Schäfer die Personalentscheidungen. Die Frau des FPÖ-nahen Welser Magistratsdirektors Peter Franzmayr sei von der Objektivierungskommission dem Bürgermeister als Bestgereihte vorgeschlagen worden. Auch die Kritik an der Postenbesetzung des neuen Kulturchefs gehe ins Leere. Wadauer sei bestqualifiziert gewesen und bringe sowohl im Kulturmanagement als auch in der Verwaltung als langjähriger Landesmusikschuldirektor von Gunskirchen die notwendige Erfahrung mit. Wie Franzmayr gehöre auch Wadauer keiner Partei an. Die Besetzungen am Magistrat sind laut Schäfer nicht von parteipolitischen Überlegungen, sondern von der Eignung abhängig.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less