Lade Inhalte...

Wels

Fehlerhafter Quarantäne-Bescheid für Welser Schulklasse: "Es war ein Nervenkrieg"

12. Oktober 2020 00:05 Uhr

Fehlerhafter Quarantäne-Bescheid für Schulklasse: "Es war ein Nervenkrieg"
Die 3a-Klasse der Volksschule Mauth wäre fast eine Woche zu lange leer gestanden. (Symbolbild)

WELS. Welser Schüler sollten wegen eines Fehlers fast eine Woche länger als vorgesehen daheim bleiben.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Einen weitgehend "normalen" Schulbetrieb hatte sich Bildungsminister Heinz Faßmann (VP) zum Start ins neue Schuljahr gewünscht. Es ist bestenfalls die viel zitierte "neue Normalität" geworden. Denn die österreichweit steigenden Corona-Zahlen in den vergangenen Wochen schlagen sich auch in den heimischen Schulen nieder. Rund 1300 Schüler und 180 Lehrer sind derzeit in Österreich positiv auf das Coronavirus getestet.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper